×

Akademie der klassischen Bildhauerei

Ausbildung & Studium


Die Akademie der klassischen Bildhauerei befindet sich inmitten der ländlichen Umgebung des Thurgaus nahe dem Bodensee. Sie bietet als einzige Schule in der Schweiz eine handwerklich-gestalterische Ausbildung zum/zur SteinbildhauerIn. Seit ihrem 34-jährigen Bestehen haben über 200 SchülerInnen aus dem In- und Ausland die Ausbildung besucht. Unsere Werkstätten, bedachten Aussenarbeitsplätze und Ateliers liegen um den Innenhof und bilden eine einzigartige künstlerisch-inspirierende Atmosphäre. Die Akademie bietet gut ausgestattete Räume für alle Disziplinen, mit einer Galerie, Café & Restaurant, Bibliothek und Ruheraum. Sie ist der geeignete Ort für alle, die Begegnung und Austausch schätzen. Der Austausch der Studierenden untereinander ist inspirierend.


Ausbildung zum Steinbildhauer

Die Ausbildung dauert vier Jahre. Als Zweitausbildung drei Jahre. Das traditionsreiche Handwerk des Steinbildhauers wird erlernt. Die gestalterischen Fächer, vom Entwurf bis zum ausgearbeiteten Modell, werden vom ersten Studienjahr an miteinbezogen. Dabei kommen figürlich-klassische Studien, Naturstudien wie auch modern-abstrakte Gestaltungsprinzipien zum Zug. Kunstgeschichte und kulturprägende Literatur sowie berufskundliche Fächer werden vermittelt. Die Ausbildung ist in vier Stufen geteilt.


 Vorzüge der Ausbildung 

Individuell:  Die Student/Innen werden individuell ausgebildet, besonderen Fähigkeiten werden erweckt und gefördert. Jedes Werkstück ist Eigentum des Studenten/In. Jedes Projekt wird so ausgewählt, dass es im Lernprozess optimal integriert ist. Die Student/Innen können ab dem dritten Ausbildungsjahr Akzente in seiner Ausbildung setzten (z.B. Schwergewicht Gravieren oder figürliche Modelle, Zirkelpunktieren, etc.)

Finanzierbar: Wir finden immer eine Lösung um das Schulgeld zu finanzieren.

Qualität: Die Qualität steht im Vordergrund. Jeder Arbeitsschritt wird sorgfältig ausgeführt, da kein Zeitdruck aus wirtschaftlichen Gründen vorhanden ist. Steigerung der Geschwindigkeit kommt aus dem Können und wiederholtem Anwenden der Arbeitsvorgänge. Die Qualität zeigt sich auch in der Intensivität der Ausbildung. Die Studenten müssen Fertigkeiten nicht mitbringen sondern die Anlagen dazu. Alle Fähigkeiten werden in der Ausbildung erlangt.

Inspiration: Die Begegnungen sind inspirierend. Menschen verschiedener Altersklassen, Fähigkeitsgrade und Kunstinteressen begegnen sich. Der Ort ist atmosphärisch.

Tradition: Der Kern des Lehrerteams arbeitet seit über 20 Jahren zusammen, Erfahrung und "eingespielt-sein" kommen den Studenten zugute.

Abschluss: Nach der vierjährigen Ausbildungszeit erhalten die StudentInnen, deren Qualifikation ein anspruchsvolles, vollendetes Werkstück wie Brunnen, Gefäss oder Skulptur aus Naturstein ist sowie das Bestehen der theoretischen Abschlussprüfung (siehe Informationen / Abschluss), das Diplom der Akademie der klassischen Bildhauerei. Mit dem Diplom können die Schüler selbständig einen eigenen Steinbildhauerbetrieb eröffnen, sich im In- und Ausland weiterbilden oder ihrem individuellen künstlerischen Weg folgen. Nach einem weiteren Berufsjahr auswärts oder dem Meisterjahr an der Schule kann nach Art. 32 das EFZ erworben werden. Für Studenten die das Meisterjahr zusätzlich zur Ausbildung an der Schule absolvieren ist eine Stelle als AssistentIn an der Schule (für mindestens ein Jahr) gewährleistet. 


Steinbildhauer - nicht nur Beruf - eine Berufung

Steinbildhauer befassen sich mit der handwerklichen Gestaltung von Natursteinen. Grabsteine, Skulpturen, Brunnen, Gefässe, Figuren und Reliefs, Porträts, gestalterische Elemente der Architektur und freie Kunstwerke entwerfen sie und meisseln sie in Stein. Das künstlerische Gestaltungsvermögen steht beim Steinbildhauer im Gegensatz zum Steinmetzen im Vordergrund. Sie entwerfen anhand ihrer Vorstellungskraft und Fantasie, zeichnen und skizzieren, modellieren die Entwürfe, formen sie in Gips ab und übertragen sie in Stein. 


Erfahrung und Leitbild 

Aus langjähriger Erfahrung bieten wir ein praktisches und theoretisches Studium im dreidimensionalen Gestalten und Steinbildhauer-Handwerk an. Dadurch schliessen wir uns an die Tradition der klassischen Kunstakademie. Die platonische Akademie der Renaissance, die in Florenz unter den ersten Medicis ihre fruchtbare Tätigkeit entfaltete und in Michelangelo das erste Feuer zur Steinbildhauerei und dem Studium der Antike entfachte, hat der Schule bei ihrer Gründung den ideellen Gehalt verliehen!


Filmdokumentation TELE TOP: Ausbildung & Studium, "Grenzen sprengen"